login

 

Fahrzeugkauf-/verkauf

 

Wir beraten Sie in allen Rechtsfragen rund um das Thema Fahrzeugkauf und -verkauf. Ganz gleich ob Sie Bedenken hinsichtlich eines Gebrauchtwagenkaufs oder bezüglich der Anschaffung eines Neufahrzeugs in einem renommierten Autohaus hegen.

 Fotolia 73711159 S

Die praktisch häufigsten Probleme bei allen Autogeschäften bilden Mängelansprüche. Gerade bei Gebrauchtfahrzeugen ist die alte Volksweisheit „gekauft, wie gesehen“ eher die Ausnahme als die Regel. Sollten Sie bei Ihrem Fahrzeug Mängel feststellen, kontaktieren Sie uns um in Erfahrung zu bringen, ob und ggf. welche Ansprüche Sie gegen den Verkäufer durchsetzen können.

 

Fahrzeugreparatur

 

Es gibt zwei absolute Klassiker, wenn es um das Thema Fahrzeugreparatur geht und mit denen fast jeder Fahrzeugbesitzer schon einmal unfreiwillig in Kontakt geriet.

Fotolia 158577772 S

Zunächst wäre da die Frage nach der eigenen Kostenbeteiligung durch Reparaturen des Autohauses an einem Neufahrzeug. In absoluter Regelmäßigkeit verweisen Autoverkäufer auf abgeschlossene Garantieverträge um den Kunden entweder an den Kosten zu beteiligen oder den eigenen gesetzlichen Nacherfüllungsanspruch auf einen Dritten abzuwälzen. Dabei obliegt jedem gewerblichen Verkäufer eine unabdingbare Gewährleistungspflicht für Mängeln am verkauften Fahrzeug. Lassen Sie sich also nicht allzu schnell von Ihrem Vertragspartner in die Kostenfalle locken. Rufen Sie uns an und wir teilen Ihnen in einem ausführlichen Beratungsgespräch mit, welche Rechte Sie bei der Reparatur gegen wen geltend machen können.

Ein weiteres Problem, welches sich tagtäglich in Werkstätten abspielt, ist, dass Kunden das Geld für erfolglose Reparaturen abgeknöpft werden soll. Ein Reparaturvertrag ist ein Werkvertrag und bei einem steht am Ende durch den Werkunternehmer ein zu erbringender Erfolg. Ist dieser nicht eingetreten, weil Ihr Fahrzeug noch immer unter dem zu reparierenden Sachmangel leidet, erfüllte Ihr Vertragspartner seine geschuldete Leistung nicht und es erwächst Ihnen gegenüber regelmäßig kein Zahlungsanspruch. Im Zusammenhang hiermit stellt sich für den Fahrzeugbesitzer auch die Frage, wie oft man der Werkstatt überhaupt die Chance einräumen muss, den Mangel zu beheben, ehe man sich über Schadensersatz oder Rücktritt vom Vertrag Gedanken machen darf.

Auch über diese Fragen kann Ihnen unsere Kanzlei den für Ihren konkreten Einzelfall adäquaten Rat im Rahmen eines Erstberatungsgespräches erteilen, damit Sie wissen, welche Rechte Ihnen zustehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen